FORSTPRAKTIKUM

Abhängig von der Dringlichkeit bestimmter forstlich-ökologischer Massnahmen im betreffenden Bergwaldgebiet ergibt sich das Durchführungskonzept. Folgende Arbeiten können dabei zur Anwendung kommen: Aufforsten, Neupflanzungen, Durchforsten, Baumfällen, Revitalisieren von Kleinbiotopen, Bau von forstlichen Einrichtungen, Lawinenschutz, Wegebau...

 

Die Schüler arbeiten in Kleingruppen. Jeder Tag beginnt mit einer Arbeitsbesprechung und endet mit gegenseitigem Austauschen der Tagesberichte. Jede Gruppe führt über ihre Arbeiten und Beobachtungen genau Protokoll.

 

Das Forstpraktikum dauert in der Regel eine Woche und wird kombiniert mit einem zusätzlichen Kletterwochenende.

 

Unsere Schule arbeitet seit Jahren erfolgreich mit der Bildungswerksatt Bergwald zusammen.

 

www.bergwald.ch